Über uns

Die Angebote und das Team des RPI Heilbronn

Sie sind interessiert an Themen aus den Bereichen:

  • Religiöse Bildung und Erziehung
  • Theologie
  • Glauben
  • Religionen

Wir bieten:

  • Beratung
  • Medien
  • Impulse

Bei uns finden Sie:

  • theologische und religionspädagogische Fachliteratur und Fachzeitschriften
  • Unterrichtswerke, Unterrichtsmodelle
  • fachdidaktische Literatur
  • methodische Handreichungen für Unterricht und Katechese
  • theologische und religionspädagogische Fachliteratur und Fachzeitschri
  • Hilfen für zur Vorbereitung von Gottesdiensten
  • eine umfangreiche Foliensammlung und Bilddatenbank
  • eine Video- und DVD-Kurzfilm-Sammlung für den Einsatz in Schule und Katechese
  • eine CD-ROM und CD-Sammlung zu religionspädagogischen Themen
  • Materialsammlungen zu den Themen: Islam, Judentum, Trauer
  • Erzählfiguren aus Wolle
  • Spiele
  • Material zur Herstellung eigener Unterrichtsmedien

Ausleihe und Beratung sowie unser Multi-Media-Arbeitsplatz stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung.


Unser Team


gruppenbild

Von links nach rechts:
Andrea Kollmar, Rel.i.K. Beratungsschwerpunkte: Sek. I, Inklusion Unterrichtsplanung
Thomas Schmitz, SDek, Institutsleitung. Beratungsschwerpunkte: Fachdidaktik, Methodik, Religionspädagogik, „Neue“ Lernkultur
Marianne Spohn, Rel.i.K. Beratungsschwerpunkte: Frühkindliche Erziehung, GS, WRS
Claudia Stahl, Rel.i.K. Beratungsschwerpunkte: GS und Sek. I
Monika Buschmann, Soz.Päd. Beratungsschwerpunkte: Gemeindearbeit, Schulgottesdienste, Sek. I und II
Iris Greiff, Rel.i.K. (nicht im Bild) Beratungsschwerpunkte: GS, Sek. I, Sek. II

Das Religionspädagogische Institut (RPI) Heilbronn dient der Förderung religiöser Bildung und Erziehung.
Unsere Angebote stehen allen Interessierten kostenlos zur Verfügung.

Öffnungszeiten

Zu diesen Zeiten sind wir für Sie da

Vormittags:
Montag bis Freitag 11:00 bis 12:00 Uhr

Nachmittags:
Montag und Donnerstag 14:30 bis 18:30 Uhr

Am 1. Samstag im Monat: 10:00 bis 12:00 Uhr (außer in den Ferien)

Ferienöffnungszeiten:
Öffnungstage in den überörtlichen Ferien werden rechtzeitig bekanntgegeben.
Ansonsten bleibt das RPI in den Schulferien sowie an Brückentagen geschlossen.

Unsere Sonder-Öffnungszeiten zum Ende der Sommerferien:
Donnerstag, 8. September von 13:00 – 17:00 Uhr
Freitag, 9. September von 13:00 – 17:00 Uhr

 

Das Heinrich-Fries-Haus in Heilbronn, Bahnhofstraße 13

Fortbildungen und Angebote des RPI Heilbronn

Schuldekanatamt Heilbronn & Mühlacker

rpi-innen-2

Werkstatt RU

Werkstatt RU ist eine Veranstaltungsreihe des RPI Heilbronn. Zusätzlich zu den Fortbildungen der religionspädagogischen Arbeitsgemeinschaft Heilbronn (rpA) bietet das Religionspädagogische Institut Heilbronn künftig neben Beratung und der Fachbibliothek mit ca. 8.000 Medien nun auch Fortbildungsveranstaltungen mit Werkstattcharakter an.
Das sind die Leitgedanken für die Werkstatt RU:

– Aus der Praxis für die Praxis
– Fortbildung mit Werkstattcharakter
– Erprobte Materialien unter Anleitung von Experten (im Bild oben mit Andrea Kollmar, Rel.i.K.) selbst gestalten
– Arbeit und Austausch in kleinen Gruppen (7 – 10 Teilnehmer)

Das Angebot richtet sich an Religionslehrerinnen und Religionslehrer und an alle Interessierte. Gegebenenfalls wird ein Materialkostenbeitrag erhoben, ansonsten ist die Teilnahme kostenlos. Wenn Sie sich die Teilnahme von Ihrer Schulleitung genehmigen lassen, haben Sie Anspruch auf gesetzlichen Dienstunfallschutz oder Unfallversicherungsschutz im Rahmen der geltenden Bestimmungen. Reisekosten können leider nicht erstattet werden.
Anmeldeschluss ist jeweils eine Woche vor der Veranstaltung.

 

Angebote im 2. Schulhalbjahr  2015/16:

 

RU planen nach dem neuen Bildungsplan GS Klasse 1/2

Mittwoch, 15.06.2016, 14:30 – 17:00 Uhr
Heinrich-Fries-Haus Heilbronn, Bahnhofstr. 13

Referenten:
Elisabeth Ott, Fachleiterin Religion, Sindelfingen;

Planungswerkzeuge

„Planungswerkzeuge“ © Th. Schmitz

Thomas Schmitz, Schuldekan, Heilbronn & Mühlacker

Die Einführung des neuen Bildungsplans stellt uns erneut vor die Herausforderung, unseren Religionsunterricht kompetenzorientiert zu denken, zu planen und zu gestalten.
Die Qualitätskriterien eines kompetenzorientierten Religionsunterrichts nach Andreas Feindt sind Ausgangspunkt unserer Überlegungen zu einer sinnvollen, vernetzten Unterrichtsplanung, die mehr ist als die bloße Aneinanderreihung von Unterrichtsthemen.
An praktischen Beispielen soll deutlich werden, wie die Verschränkung von Themen und Inhalten mit prozess- und inhaltsbezogenen Kompetenzen und Leitperspektiven einen Rahmen bilden, in dem die uns anvertrauten Kinder ihr Wissen, Können und Wollen gemäß ihren Begabungen und ihrer Potenziale entfalten können.
Ziel unserer Werkstattveranstaltung ist die Entwicklung von flexiblen Planungsinstrumenten, die Sie sowohl Ihrem Schulcurriculum als auch den Absprachen in Ihrer Fachschaft anpassen können.

 

RU Sek. I Klasse 5/6: Gemeinsam lernen auf unterschiedlichen Niveaustufen

Freitag, 08.07.2016, 14:30 – 17:00 Uhr
Heinrich-Fries-Haus Heilbronn, Bahnhofstr. 13

Referentin:
Angelika  Hittinger, pädagogische Beraterin, Fachberaterin Religion, SSA Tübingen
Leitung:
Thomas Schmitz, Schuldekan Heilbronn & Mühlacker

Der Bildungsplan 2016 weist für die Sekundarstufe drei verschiedene Niveaus aus. Im Einführungstext wird dazu ausgeführt:
Mit dem gemeinsamen Bildungsplan für die Sekundarstufe I ist erstmals ein gemeinsamer, abschlussbezogener Bildungsplan für die Sekundarstufe I entwickelt worden, der die bisherigen Einzelpläne für Hauptschule, Werkrealschule und Realschule ablöst. Dieser Bildungsplan gilt für die genannten Schularten und die Gemeinschaftsschule. Er weist durchgängig drei Niveaustufen aus. Hierbei führt das grundlegende Niveau (G) zum Hauptschul- bzw. Werkrealschulabschluss, das mittlere Niveau (M) zum Realschulabschluss. Das erweiterte Niveau (E) bildet das gymnasiale Niveau, das einen neunjährigen Bildungsweg zum Abitur eröffnet, ab.“ (http://www.bildungsplaene-bw.de; 18.01.2016)

Erdbeermodell © Th.Schmitz

„Erdbeermodell“ © Th. Schmitz

Welche didaktischen Herausforderungen ergeben sich daraus für den Religionsunterricht in Klasse 5/6?
Die eigentliche Herausforderung für die Religionslehrerin/den Religionslehrer besteht in der Notwendigkeit, Schüler/innen im Rahmen ihres Leistungsvermögens (Wissen und Können) und ihrer Leistungsbereitschaft (Wollen) angemessen herausfordernde Lernarrangements mit vielfältigen Aufgaben und Materialien bereitzustellen.
Das bedeutet natürlich nicht, dass jede Schülerin/jeder Schüler ein eigenes Arbeitsblatt bekommt. Bewahren sollte man sich auch vor dem Missverständnis, zu jedem Thema und zu jeder Aufgabe Lerngelegenheiten in drei verschiedenen Niveaus vorhalten zu müssen. Diese Vorgehensweise könnte durch den neuen Bildungsplan durchaus befördert werden. Das würde die Lehrenden aber rasch an ihre Belastungsgrenzen bringen.
Unterschiedliche Zugangs- und Aneignungsweisen und an erster Stelle (selbst-)differenzierende Aufgaben erfüllen bereits die Anforderungen an niveau-differenzierende Lernarrangements.

Wir möchten in dieser Werkstattveranstaltung an verschiedenen selbstdifferenzierenden Aufgabenformen zeigen, wie der Religionsunterricht Schülerinnen und Schülern in ihrem unterschiedlichen Wissen, Können und Wollen gerecht werden kann. Ferner zeigen wir Beispiele, wie sich die Religionslehrerin/der Religionslehrer Freiräume schaffen kann, um die Hände frei zu bekommen für die Beobachtungen und Begleitung der Lernprozesse der Kinder und Jugendlichen.

 

Hier können Sie sich unser Anmeldeformular herunterladen:

Anmeldebogen Werkstatt RU Sj. 15/16 2. Hj.

 

rpA-Veranstaltungen

Fortbildungsangebote der religionspädagogischen Arbeitsgemeinschaft Heilbronn/Öhringen

In der religionspädagogischen Arbeitsgemeinschaft bieten das Katholische Schuldekanatamt Heilbronn und die Büros der evangelischen Schuldekane Heilbronn/Brackenheim und Öhringen/Neuenstadt ein gemeinsam verantwortetes Fortbildungsprogramm an.

 

Heilbronn historisch: „Der Vergangenheit nachgespürt“

Mittwoch, 15.06.2016, 14:30 bis 17:00 Uhr
Haus der Stadtgeschichte Heilbronn, Eichgasse 1

Referent: Prof. Dr. Christhard Schrenk, Leiter des Stadtarchivs Heilbronn
Leitung: Jörg Spahmann, ev. Schuldekan, Öhringen, Weinsberg und Neuenstadt

Ziel unserer Fortbildung in der Dauerausstellung des Stadtarchivs ist es, ReligionslehrerInnen und auch LehrerInnen anderer Fachrichtungen mit der wechselvollen Ge­schichte der Stadt und ihrer kirchlichen Prägung in Verbindung zu bringen, um sie für den (fächerverbindenden) Unterricht vorzubereiten. Der Besuch soll dazu an­regen, wo möglich landeskundliche, aber auch religionsdidaktische Bezüge herzu­stellen. Prof. Schrenk wird uns als exzellen­ter Kenner der Materie nach einer Führung durch die Ausstellung zeigen, wo sich An­knüpfungspunkte in Religion und anderen Fächern nahelegen. Die Ausstellung ist multimedial angelegt und für eigenstän­diges Erkunden bestens geeignet. Hier können Schülerinnen und Schüler an einem Stadtmodell, an Wandtafeln, einzelnen Ex­ponaten, einem Urkundenlesegerät und einer Videowand mittelalterliche Stadt­geschichte plastisch erfahren.

Teilnehmerzahl begrenzt

Anmeldeschluss: Montag, 30.05.2016

Anmeldeformular für rpA-Veranstaltungen:

Anmeldebogen rpA Sj. 15-16 2. Hj.

 

Bildungsplan 2016: kath. Religionslehre
Dekanat Heilbronn-Neckarsulm

2-teilige Einführungsveranstaltungen

Bitte merken Sie sich jeweils beide Termine vor!   Anmeldeschluss 14 Tage vor der 1. Veranstaltung

Religionsunterricht in Klasse 3 © Th. Schmitz

Stufenschwerpunkt Grundschule:

Veranstaltung I: Didaktische Grundlagen und „Planungswerkzeuge“:
Mittwoch, 06.04.2016, 14:30 bis 17:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Heinrich-Fries-Haus Heilbronn, Bahnhofstr. 13
Leitung: Thomas Schmitz, Schuldekan Heilbronn & Mühlacker
Veranstaltung II: Kompetenzorientierten RU für Klasse 1/2 planen und umsetzen:
Mittwoch, 01.06.2016, 14:30 bis 17:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Heinrich-Fries-Haus Heilbronn, Bahnhofstr. 13
Leitung: Thomas Schmitz, Schuldekan Heilbronn & Mühlacker

Inhalte und Ziele bitte anklicken: Grundschule Veranstaltung 1 und 2

Stufenschwerpunkt Sekundarstufe I:

Veranstaltung I: Didaktische Grundlagen und „Planungswerkzeuge“:
Wandzeizung Ergebnis

Post Organizer Klasse 6 © Th. Schmitz

Freitag 08.04.2016, 14:30 bis 17:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Heinrich-Fries-Haus Heilbronn, Bahnhofstr. 13
Leitung: Thomas Schmitz, Schuldekan Heilbronn & Mühlacker
Veranstaltung II: Kompetenzorientierten RU für Klasse 5/6 planen und umsetzen:
Freitag, 03.06.2016, 14:30 bis 17:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Heinrich-Fries-Haus Heilbronn, Bahnhofstr. 13
Leitung: Thomas Schmitz, Schuldekan Heilbronn & Mühlacker

Inhalte und Ziele bitte anklicken:  Sekundarstufe Sek. 1 Veranstaltung 1 und 2

 

Download Anmeldebogen:

Anmeldebogen Einführung Bildungsplan Heilbronn

 

Bildungsplan 2016: kath. Religionslehre
Dekanat Mühlacker

2-teilige Einführungsveranstaltungen

Bitte merken Sie sich jeweils beide Termine vor! Anmeldeschluss 14 Tage vor der 1. Veranstaltung

Stufenschwerpunkt Grundschule:

Veranstaltung I: Didaktische Grundlagen und „Planungswerkzeuge“:
Montag, 06.06.2016, 14:30 bis 17:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Herz-Jesu-Gemeindesaal Mühlacker, Bismarckstr. 17
Leitung: Susanne Ross-Pöhnl, Fachleiterin kath. Religionslehre, SSA Pforzheim
Thomas Schmitz, Schuldekan Heilbronn & Mühlacker
Veranstaltung II: Kompetenzorientierten RU für Klasse 1/2 planen und umsetzen:
Montag, 20.06.2016, 14:30 bis 17:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Herz-Jesu-Gemeindesaal Mühlacker, Bismarckstr. 17
Leitung: Susanne Ross-Pöhnl, Fachleiterin kath. Religionslehre, SSA Pforzheim
Thomas Schmitz, Schuldekan Heilbronn & Mühlacker

Inhalte und Ziele bitte anklicken:  Mühlacker Grundschule Veranstaltung 1 und 2

 

Stufenschwerpunkt Sekundarstufe I:

Veranstaltung I: Didaktische Grundlagen und „Planungswerkzeuge“:
Freitag, 10.06.2016, 14:30 bis 17:00 Uhr
Veranstaltungsort: Mörike-Realschule Mühlacker, Lindachstr. 2
Leitung: Thomas Schmitz, Schuldekan Heilbronn & Mühlacker
Veranstaltung II: Kompetenzorientierten RU für Klasse 5/6 planen und umsetzen:
Mittwoch, 22.06.2016, 14:30 bis 17:00 Uhr
Veranstaltungsort: Mörike-Realschule Mühlacker, Lindachstr. 2
Leitung: Thomas Schmitz, Schuldekan Heilbronn & Mühlacker

Inhalte und Ziele bitte anklicken: Mühlacker Sekundarstufe 1 Veranstaltung 1 und 2

 

Download Anmeldeformular für Dekanat Mühlacker:

Anmeldebogen Einführung Bildungsplan Mühlacker

 

Kontakt

So erreichen Sie uns:

Religionspädagogisches Institut

Institutsleiter Thomas Schmitz
Bahnhofstraße 13
74072 Heilbronn

Telefon: (07131) 89809-605 oder -604
Fax: (07131) 89809-655
E-Mail: rpi.hn@drs.de

Bahnhofstraße 13, 74072 Heilbronn